Das Brömsehaus der Deutschbaltischenkulturstiftung in Lüneburg
                     Das Brömsehaus in Lüneburg
                      Das Brömsehaus in Lüneburg

                     Deutsch - Baltisches Jahrbuch
              Jahrbuch des baltischen Deutschtums Neue Folge
                                     Band 61 (2013)


                                Herausgegeben: Lüneburg 2013

                          von der Carl-Schirren-Gesellschaft e. V.                       

                  in Verbindung mit der Deutsch-Baltischen Gesellschaft e. V.
                                                                                                                                                            
                                      ISBN-13: 978-3-923149-71-1                

 

                                            Inhaltsverzeichnis

Zum Geleit ......................................................................................... 5

Michael Garleff : Zur Eröffnung der Ausstellung „Glanz und Elend ‒
Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum“ ........................ 7

Ilse von zur Mühlen: Das Leben im Herrenhaus
und auf den Gütern im Baltikum ......................................................... 11

Michael Garleff : Deutschbalten als Mittler zwischen
Staa ten, Völkern und Kulturen ......................................................... 38

Jānis Stradiņš: Das alte Rigasche Polytechnikum (1862‒1918).
Seine Bedeutung für das Baltikum und die internationale Welt .............. 59

Eckhard Spring: Zwischen Riga und Darmstadt. Der Erfinder des
Drehstrommotors Michael von Dolivo-Dobrowolsky (1862‒1919) ............ 66

Imants Lancmanis: Die Bedeutung des Deutschbalten Heinrich Pirang
(1867‒1919) in der Architektur- und Kunstgeschichte Lettlands ............. 79

Alexander von Knorre: Die Druckgrafik im Baltikum während
des 19. Jahrhunderts am Beispiel der Stadt Dorpat/Tartu ...................... 88

Carl Schirren: Zwei Briefe Carl Schirrens an
Friedrich Bienemann jun. ...................................................................106

Wolfdietrich Schmied-Kowarzik: Zum Wirken des
Philosophen Walther Schmied-Kowarzik an der
Universität Dorpat (Tartu) 1921‒1927 ................................................ .112

Ilona Audere: Aus der Geschichte der Familie Mentzendorff .
Eine Konferenz und Ausstellung ....................................................... 128

Aivars Balodis: Die Mentzendorffs und Ligat.
Chronologischer Überblick zur Entstehung der
Ligater Papierfabrik und ihre spätere Verbindung
mit der Familie Mentzendorff (1865‒1920) .......................................... 131

Andris Rankevics: Die Herstellung des Balsams im
18. Jahrhundert. Von Kunze bis Ljeljuchin ........................................ ..142

Dirk-Gerd Erpenbeck: Drei Balten helfen! ........................................... 151

Dieter Osteneck: Quartettspiele zum Deutschtum im Ausland .............. 157

Arne Mentzendorff : Baltische Gedenktage 2014 ................................. 172

Buchbesprechungen und Anzeigen:

Dennis Hormuth: Livonia est omnis divisa in partes tres
(Michael Garleff) ............................................................................... 181

Karsten Brüggemann, Bradley D. Woodworth (Hrsg.):
Russland an der Ostsee (Michael Garleff) ........................................... 182

Robert Rosentreter: Kreuzer Aurora (Nils Ferberg) ............................... 184

Neuerscheinungen aus Lettland (Harro von Hirschheydt) ...................... 186

Neuerscheinungen ........................................................................... 190

Die Organisationen der Deutsch-Balten .............................................. 195

Alphabetisches Ortsverzeichnis
der Deutsch-Baltischen Gesellschaft .................................................. 208

Periodische Veröffentlichungen .......................................................... 210

Publikationen der Carl-Schirren-Gesellschaft ....................................... 211

Verzeichnis der Autoren .................................................................... 215

Die Deutsch-Baltischen Gesellschaften